Nur Sieger

Der dritte Turniertag hatte sportlich eine Menge zu bieten. Neben den vier-, fünf- und sechsjährigen Springpferden im 13. Deister-Springpferde-Championat standen die Reiter des Unterelbeschen Renn-, Reit- und Fahrvereins im Fokus. Zum einen wurden die Kreismeister ermittelt und im Mannschaftsspringen der beste Reitverein der Region.

Den begehrten Titel in der Teamwertung gewann der Kehdinger Reitclub, vor den  Mannschaften vom RV Bülkau und RV Börde Lamstedt. Kreismeister im Springen wurden Ferdinand Lübbeke (Junioren), Jarisa Gindorf (Junge Reiter) und Jordina Schefczyk (Reiter). In der Dressur gewannen Janine Jendrzejczak (Junioren), Celine Schefczyk (Junge Reiter) und Mira von Daake (Reiter) die Goldmedaillen.

Die Champions bei den vier- und fünfjährigen Springpferden kommen aus dem Stall von Paul Schockemöhle. Die Hengste Stakkato’s Golden v. Stakkato und Vicco Blue PS v. Vivant van de Heffinck wurden von den Reitern Patrick Stühlmeyer und Eiken Sato vorgestellt. Für besonderes Aufsehen sorgte der sechsjährige Crossover v. Cascadello, der im letzten Jahr unter Julian Goldmeier Vize-Champion bei den Fünfjährigen wurde. Mit seinem Reiter Rene Dittmer holte er sich den begehrten Lorbeerkranz und eine ganze Menge Euros an Preisgeld. Der braune Hengst Crossover steht seit einem Dreivierteljahr im Stall Michaels-Beerbaum und wird von dem 26-jährigen Bereiter Rene Dittmer geritten. Der junge Pferdeausbilder schaffte das Kunststück noch mit dem Hannoveraner Schimmelhengst Lucato Mad Jo v. Ludwigs As aus der Zucht von Jochen Meyer (Allwörden) den dritten Platz zu belegen.

Im Grand Prix de Dressage, eine S***-Dressurprüfung, bestätigte Elisa Prigge mit dem Rappwallach Dark Dancer ihre gute Form. Mit 70,500 Prozent gewann die Dressurreiterin aus Appel vor Christin Schütte mit Briatore und Kathleen Keller mit Deal.

In einer feierlichen Ehrung standen die Kreismeister 2019 des Unterelbeschen im Rampenlicht. Unter Flutlicht durften sie den verdienten Applaus des Publikums genießen.

Die Springprüfung der Großen Tour auf S**-Niveau unter Flutlicht gewann Josch Löhden mit dem achtjährigen Hannoveraner Van Moor. Platz zwei belegte Tim-Uwe Hoffmann mit Charlie vom Burgdamm vor Lennert Hauschild mit Calvano.

Ergebnis-Überblick (Auswahl) – Samstag 17. August 2019

Nr. 11 - Springpferde Kl. S* - Preis Kristin und Rudolf Kruse, Schornsteinwerk K. H. Schreyer GmbH, Zeven, und von Stefan Aust, Armstorf


1. Patrick Stühlmeyer/Ellvada PS – 0/59,72
2. Eiken Sato/Conthania Blue- 0/61,73
3. Patrick Stühlmeyer/Vigakata - 0/62,77

Nr. 28 - Dressurprüfung Kl. S** - Intermediaire I - Preis der Firma Ernst Krethe GmbH, Fenster-Türen-Wintergärten, Cadenberge

1. Jolan Lübbecke / Dujardin – 71,184 Prozent
2. Pedro Luiz Ameida Pavao / Belle Fleur – 68,026 Prozent
3. Stefan Blanken / Riva del Garda M – 67,500 Prozent

Nr. 25 - Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix de Dressage – In memoriam Hans-Heinrich Isenbart – Preis des Autohauses Köster GmbH & Co KG, Ihlienworth und Cuxhaven

1. Elisa Prigge / Dark Dancer – 70,500 Prozent
2. Christin Schütte / Briatore -  68,367 Prozent
3. Kathleen Keller / Deal - 68,300 Prozent

Nr. 18 - Springpferdeprüfung Kl. L -  Finale 4-Jährige - Deister-Springpferde-Championat - Preis der Fa. Bier-Harlos, Bremerhaven

1. Stakkato’s Golden v. Stakkato Gold / Patrick Stühlmeyer – 9,4
2. Cristo v. Casalico / Lennert Hauschild - 8,7
3. Catalina v. Cachas / Herm Wiebusch - 8,5

 

Nr. 20 - Springpferdeprüfung Kl. M* - 5-jährige Pferde- Finale Deister-Springpferde-Championat - Preis von Ulrike Bergmann, Bremen

1. Vicco Blue v. Vivant van de Heffnick / Eiken Sato – 26,90

2. Chakkalou PS v. Chacco Lover / Melvin Senst – 26,60

3. Lord of London v. Carember de Muze / Birgit Gärtner-Döller – 25.50

 

Nr. 22 - Springprüfung Kl. M* - Finale 6-jährige Pferde – Finale Deister-Springpferde-Championat – Gera-Preis der Familie Harm und Ingela Thormählen, Kollmar, und der Firma ISM H. Schulz GmbH, Hammah

 

1. Crossover v. Cascadello / Rene Dittmer – 0/48,54
2. Messentus PS v. Messenger / Philip Rüping – 0/49,05

3. Schiller v. Spartacus / Rene Dittmer – 0/51,29

 

Nr. 49 - “Paulsen-Cup“ - Mannschaftsspringprüfung Kl. A* mit 1 Umlauf - Preis der Firma Alfred Paulsen GmbH & Co KG, Otterndorf

 

1. Kehdinger Reitclub
2. Bülkau II
3. Börde Lamstedt
 

Nr. 2 - Springprüfung Kl. S** mit Stechen – Preis des hit-Technopark Hamburg, der Ehrenpreis wird überreicht von der Niederelbe-Zeitung, Otterndorf


1. Josch Löhden / Van Moor – 0/42,38
2. Tim-Uwe Hoffmann / Charlie vom Burgdamm - 0/42,78
3. Lennert Hauschild / Calvano - 0/44,23
 

Zurück